Netzwerk Konfliktmanagement

Beratungsangebote

Behördenübergreifender Pool

An den Hamburger Behörden, Schulen und Hochschulen bestehen bereits verschiedenste Verfahren und Angebote zur Konfliktbearbeitung. Ein behördenübergreifendes Beratungsangebot durch einige Mitglieder des Netzwerks ergänzt die jeweils bestehenden Möglichkeiten.

Kolleginnen und Kollegen mit entsprechender Ausbildung und Expertise bieten bei Bedarf die Durchführung von Konfliktberatungen, Mediation und Coaching an. Hierbei werden die Vorteile einer Konfliktbearbeitung durch lokale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Vorteilen einer extern moderierten Konfliktbearbeitung vereint.

Nah genug am Konfliktthema - Fern genug vom Konfliktgeschehen

Einerseits sind die BeraterInnen des Pools durch ihre Nähe zum Konfliktthema behördenspezifischen internen KonfliktberaterInnen vergleichbar: Als MitarbeiterInnen der FHH kennen sie die Verhältnisse an den Behörden.

Die BeraterInnen des Teams haben andererseits eine externen BeraterInnen vergleichbare Stellung: Nach abgeschlossener Konfliktbearbeitung besteht kein weiterer direkter Kontakt zu den Konfliktparteien. Die in der eigenen Behörde ausgeübte Funktion kann dort eine Konfliktbearbeitung ggf. verhindern, wogegen sie in anderen Behörden keine Rolle spielt.

.: Pool der Beraterinnen und Berater
Liste der Mitglieder im Beratungspool

.: Beauftragung und Beratungskosten
Schritte zur Beauftragung der Beraterinnen und Berater, Kosten der Beratung